Ein neuer Anstrich für die Heizung

Heizkoerper brauchen neue Farbe

Irgendwann sehen Heizkörper vergilbt und spröde aus, dann brauchen sie neuen Lack und schon strahlen sie wie neu. Leider ist dieser Anstrich nicht nur teuer, sondern auch aufwendig, die Umgebung muss mit Folie abgedeckt werden und in manchen Fällen muss der Heizkörper sogar abgenommen werden.

Es geht aber auch preiswerter, dazu einfach den Sprühlack aus dem Baumarkt besorgen, er trocknet schnell und ist relativ günstig. Der Sprühlack ist jedoch nur anzuwenden, wenn es sich um einzelne Stellen handelt, andernfalls ist eine Rundumerneuerung nicht abzuwenden, reicht der Sprühlack, sollte nicht vergessen werden, hinter den Heizkörper eine Pappe zu stellen, damit die Tapeten keinen Schaden nehmen.

Vor dem Sprühen oder streichen muss der Heizkörper von Staub und Schmutz gründlich befreit werden. Bei sehr vergilbten Flächen kann ein Backofenreiniger zur Hilfe genommen werden, bei alten Heizkörpern, die noch aus Gusseisen bestehen, ist es hilfreich, sie vorher mit einem handelsüblichen Schleifpapier abzuschmirgeln, denn eventuell vorhandene Roststellen können so entfernt werden.

Für das Anstreichen bitte keinen Fensterlack verwenden, denn der ist nicht hitzebeständig und blättert schnell wieder ab.

Die Heizkörper werden gestrichen

Handelt es sich um neue Heizkörper müssen sie nur gründlich gereinigt werden, denn hier besteht keine Rostgefahr, bei allen anderen muss irgendwann zum Pinsel gegriffen werden.
Wenn also der Heizkörper gereinigt und abgeschliffen wurde, sollte noch einmal gründlich der Schleifstaub entfernt werden, danach kann die Grundierung aufgetragen werden, es ist darauf zu achten, dass sie Rostschutz enthält. Die Grundierung sollte auf jeden Fall gut trocken sein, bevor weitere Schritte folgen.

 

Um einen Heizkörper erfolgreich und langfristig ein neues Gesicht zu geben, sollte nur die Farbe verwendet werden, die extra dafür hergestellt wurde. Ein Heizkörper wird bekanntlich sehr warm und das muss die Farbe aushalten, darum sollte beim Streichen darauf geachtet werden, dass die Farbe nicht zu dick aufgetragen wird, sie reduziert sonst die Wärmeabgabe des Heizkörpers.
Heizkörper sollten in den Sommermonaten gestrichen werden, denn das Renovieren der Heizung muss bei kaltem Heizkörper erfolgen.

 

Außerdem hat die Farbe dann auch Zeit in Ruhe zu trocknen, das Ergebnis wird besser und die Farbe hält auch länger. Zum Streichen sollte ein Pinsel mit Kunststoffborsten gekauft werden, der liefert gute Ergebnisse und ist nicht zu teuer.