Ein neuer Anstrich für die Heizung

Heizkoerper brauchen neue Farbe

Irgendwann sehen Heizkörper vergilbt und spröde aus, dann brauchen sie neuen Lack und schon strahlen sie wie neu. Leider ist dieser Anstrich nicht nur teuer, sondern auch aufwendig, die Umgebung muss mit Folie abgedeckt werden und in manchen Fällen muss der Heizkörper sogar abgenommen werden.

Es geht aber auch preiswerter, dazu einfach den Sprühlack aus dem Baumarkt besorgen, er trocknet schnell und ist relativ günstig. Der Sprühlack ist jedoch nur anzuwenden, wenn es sich um einzelne Stellen handelt, andernfalls ist eine Rundumerneuerung nicht abzuwenden, reicht der Sprühlack, sollte nicht vergessen werden, hinter den Heizkörper eine Pappe zu stellen, damit die Tapeten keinen Schaden nehmen.

Vor dem Sprühen oder streichen muss der Heizkörper von Staub und Schmutz gründlich befreit werden. Bei sehr vergilbten Flächen kann ein Backofenreiniger zur Hilfe genommen werden, bei alten Heizkörpern, die noch aus Gusseisen bestehen, ist es hilfreich, sie vorher mit einem handelsüblichen Schleifpapier abzuschmirgeln, denn eventuell vorhandene Roststellen können so entfernt werden. Weiterlesen »

Basilikum leidet sehr unter Schädlingen

Basilikum gehört in jeden Kräutergarten, denn er eignet sich für sehr viele Gerichte. Das Kraut ist sehr aromatisch und so manches Gericht lässt sich damit verfeinern. Grundsätzlich ist es beim Basilikum so, dass er keinen großartigen Pflegeaufwand benötigt. Aber leider wird er nicht nur von uns Menschen sehr geschätzt, sondern auch von Schädlingen heimgesucht.

Ist das der Fall, dann können dieses aber ganz einfach und vor allem mit natürlichen Mitteln bekämpft werden. Ist der Basilikum von Schädlingen befallen, dann kann das ganz schnell verheerende Folgen haben. Raupen mögen den Basilikum sehr gerne und diese fressen im Nu die Blätter ab. Aber auch Schnecken und Läuse, lieben den Basilikum. Es kann auch vorkommen, das Pilze, Mehltau oder auch Bakterien, sich auf der Pflanze niederlassen.

Schädlingsbefall auf natürliche Art regulieren

Das beste Mittel gegen den Schädlingsbefall ist Brennnesselwasser. Dabei werden frische Brennnesselblätter gekocht und die Pflanze wird dann mit diesem Sud, angesprüht. Der Sud aber muss immer kalt sein. Auch Rapsöl kann wahre Wunder vollbringen, denn das Öl bewirkt, dass die Schädlinge keinen halt mehr auf der Pflanze haben und somit wird die Pflanze ganz schnell frei von den Schädlingen sein. Weiterlesen »

Für perfekt gepflegte Blumenbeete

Blumen und andere Pflanzen können einen Garten sehr schön Aufwerten. Vor allem das Spiel mit den unterschiedlichen Blütenfarben, gekonnt in Szene gesetzt, kann ein wahrer Blickfang sein um den man beneidet wird. Doch ein schönes Blumenbeet will auch gepflegt sein. Ein karges Beet, wie auch eine zu dichte Bepflanzung beeinträchtigen die Wirkung des Gartens.

Ist jedoch die Grundgestaltung gut, kann man das Beet auflockern oder um zusätzliche Pflanzen ergänzen. Für das einsetzten von Pflanzen, eignen sich besonders Arten mit unterschiedlicher Blütezeit. So kann man sich fast das ganze Jahr über an frischen Farben erfreuen.

Beete auflockern

Nicht selten werden Beet von zu eifrigen Gartenfreunden zu dicht bepflanzt. Dies geschieht meist aus dem Grund, dass die Pflanzen, wenn sie noch nicht ausgewachsen sind, ziemlich klein und schmächtig aussehen. Deshalb haben die meisten Hobbygärtner Angst, dass das Beet nachher zu kahl aussieht. Wenn die Pflanzen dann aber ausgewachsen sind, stehen sie sich gegenseitig im Weg. Weiterlesen »

Der Steinfußboden

Fußbodenbelag mit Tradition

Dieses Material ist neben Holz der älteste Bodenbelag überhaupt. Das belegen vor allem jahrhundertealte, noch erhaltene Steinböden aus früheren Zeiten. Allerdings haben die Fußböden aus Stein von anno dazumal mit heutigen Vorstellungen von einem ebenen Bodenbelag nicht viel zu tun. Bei manch altem Bauernhaus liegen sie noch heute unmittelbar im Erdboden, auf dem das Haus gebaut ist.

Zeitlos und vielfältig

Vulkanische Gesteine entstehen durch schnelles Aushärten von Lava nach einem Vulkanausbruch. Sie verfügen über eine feinkernige und widerstandsfähige Struktur. Bis vor wenigen Jahren wurden rustikale Steine als edler empfunden, wenn ihre Oberfläche glatt poliert war. Eine solche Tortur macht sie allerdings erheblich empfindlicher gegenüber mechanischer Beanspruchung und insbesondere im feuchtem Zustand gefährlich rutschig.

Sandstein hingegen regiert auf Polieren so, wie man es von zahlreichen Werkstoffen kennt: Es wird kratzfester, wobei er im Vergleich zu mathematischen Gesteinen immer noch deutlich weicher bleibt. Sandstein entsteht, wenn segmentierte Sandkörner über Jahrtausende unter hohem Druck lagern. Weiterlesen »

Verkleiden Sie Ihre Mülltonnen mit Holz

Mülltonnen hübsch aufbewahren mit der Mülltonnenbox!

Welche Person hat sich noch nicht damit auseinandergesetzt? Besonders Hauseigentümer können ein Lied davon singen. Wohin mit den zahlreichen Müllboxen. Zumal es ab und an bis zu vier Tonnen sind. Parken die Müllboxen vor der Haustür erscheint der Eingangsbereich geradewegs chaotisch. Die Lösung sind Müllboxen.

Mülltonnenbox aus Gehölz, Kunststoff oder rostfreiem Stahl!

Die Müllbox welche man auf vielen Internetseiten begutachten kann, ist je nach Gusto in verschiedenen Fertigungen und diversen Werkstoffen erhältlich. Hier können Sie eigenhändig entscheiden, welche Mülltonnenbox am ehesten zu Ihrem Gebäude passt. Außergewöhnlich beliebt ist etwa das Mülltonnenhaus aus Holz. Bei dieser Ausführung verschwinden die Abfallbehälter in einem Mülltonnenverkleidung aus edlem Holz mit Tür und Deckel. Die Scharniere dieser Müllboxen sind meist aus rostfreiem Metall, sodass Sie wetterunempfindlich sind.

Für die Mülltonnenverkleidung wird ferner hochkarätiges und klimabeständiges Gehölz benutzt, per Exemplum Hartholz. Neben der Mülltonnenbox aus Holz finden Sie auch die Mülltonnenverkleidung aus langlebigem Plastik oder Edelstahl. Weiterlesen »

Schützen Sie sich und Ihre Liebsten vor Insekten

Fliegengittertür und Fliegengitterfenster in in den verschiedenenen Qualitäten- der Insektenschutz für jeden

Ein guter Insektenschutz ist ein notwendiges Thema wenn es auf die Frühlingsmonate und die ersten warmen Tage zu geht. Schneller als einem lieb ist kommen Fliegen und Mücken aus der kalten Jahreszeit und nehmen Kurs auf Fenster und Türen, um sich ein neues Quartier zu suchen.

Ein effektiver Schutz vor Insekten in Form eines Fliegengitter kann helfen, die unliebsamen Ungeziefer draußen zu halten. Dank des Fliegengitter lassen sich Fliegen aus der Wohnung und aus dem Umfeld der Bewohner halten. Fenster und Türen lassen sich mit dem optimalen Insektenschutz Gitter optimal für den Insektenschutz ausrüsten. Dafür gibt es eine spezielle Fliegengitter Tür im Baumarkt. Eine solche Fliegengittertür bietet Schutz für die Tür zu Terrasse und natürlich auch bei der Balkon-Tür. Wer ein wenig im WorldWideWeb sucht, kauft solch eine Fliegengitter Tür bereits für deutlich unter 100 Euro.

Die Insektenschutzgitter erhalten Sie in verschiedenen Varianten und in verschiedenen Qualitäten, doch eins haben die Fliegengitter für Fenster und Türen alle gleich, sie formen den geeigneten Fliegenschutz und sind an Türbereichen und Fensterbereichen schnell zu montieren. Weiterlesen »

Farben bringen Frische und Leben ins Haus

Egal ob Wände, Möbel oder Stoffe, letztendlich entscheiden Farben darüber, ob wir uns in einem Raum wohlfühlen oder nicht. Ob bewusst oder unbewusst, Farben haben einen Einfluss darauf, ob wir gute oder schlechte Laune haben. Mit Farben können Stimmungen und Emotionen erzeugt werden oder dem Raum eine entsprechende Ausstrahlung gegeben.

Sind die heimischen Wände anregend, belebend und entspannend gestaltet, dann kann das durchaus Optimismus und gute Stimmung hervorrufen. Unser Körper kann Farbtöne auf unterschiedliche Weise aufnehmen, so zum Beispiel über die Haut. Farben stimulieren und sorgen sogar dafür, dass man gesund bleibt. Wer die Eigenschaften der Farben kennt, ist durchaus in der Lage, seine Lebensqualität und Wohlbefinden zu verbessern. Weiterlesen »

Bringen Sie Ihren Parkett auf Hochglanz

Im Laufe der Jahre kann ein Parkettboden an Glanz verlieren. Er bekommt einfach Gebrauchsspuren und dann ist es an der Zeit, den Boden zu richten. Die erforderlichen Arbeiten können durchaus auch selber gemacht werden, mit etwas handwerklichem Geschick, ist es durchaus möglich. Damit die Arbeit dann auch zu dem Ergebnis führt, welches erreicht werden will, müssen unbedingt typische Fehler vermieden werden.

Ganz wichtig ist es, dass es zuerst herauszufinden gilt, welcher Parkettboden verlegt ist, denn auch hier gibt es gewaltige Unterschiede. Die Böden unterscheiden sich darin, dass deren Stärke unterschiedlich ist. Das richtige Werkzeug ist sehr wichtig, dazu benötigt man einen Tellerschleifer und einen Seitenschleifer, die können in Baumärkten ausgeliehen werden. Die Schleifmaschinen sollten im besten Fall über einen Staubfang verfügen. Weiterlesen »

Argumente für den Gabionenkauf

Gabionen sind Allroundtalente

In der Vergangenheit wurden die mit Naturstein versehenen Drahtkörbe als Hangbefestigung oder als Sicht- oder Trennwände genutzt. Das sie weit mehr können, hat sich inzwischen auch bei Hobbygärtnern herumgesprochen. Tendenz: Steigende Beliebtheit. Der ursprüngliche italienische Name „Gabbia“ bedeutet Korb.

Ab einer Länge von 500 Millimeter kann man auch im Baustoffhandel Gabionen kaufen . Die Standardabmessung bei Steinkörben beträgt 1010 x 262 Millimeter, die Höhe ist unterschiedlich. Für einen langen Einsatz wird galvanisierter oder verzinkter Draht verwendet. Falls ein anderes Gabionen Model gesucht wird, empfiehlt es sich im Internet zu suchen. Weiterlesen »

Pflanzen als Sichtschutzwand verwenden

Ein Zaun stellt wohl die preiswerteste Lösung dar, damit das Grundstück vor ungebetenen Gästen, wie Menschen oder Tiere geschützt sowie sich von der Nachbarschaft abgegrenzt wird. Jedoch bieten insbesondere einfache Zäune oft keinen Sichtschutz. Sie sind ebenso selbst keinesfalls besonders schön anzuschauen. Abhilfe schaffen hier Klettergewächse, die den Zaun entsprechend verdecken oder an diesem hochranken und ihn somit jedenfalls im Sommer in eine natürliche blütengespickte Wand verwandeln.

Nachfolgend verraten wird, welche Pflanzen sich hierfür sehr gut eignen. Wie kann man einen eintönigen Zaun besser verdecken als mithilfe eines blühenden Sichtschutzes? Je nach Art des Zauns, Zaunhöhe und Ausrichtung können hierfür unterschiedliche Gewächse infrage kommen. Für den unteren Zaunbereich werden niedrige Stauden wie Frauenmantel oder Katzenminze empfohlen. Die Katzenminze erreicht eine maximale Höhe von 70 Zentimetern und blüht während der ganzen Sommerzeit zwischen Mai und September. Die mehrjährige Pflanze eignet sich für halbschattige sowie sonnige Bereiche und ist winterhart. Weiterlesen »