Argumente für den Gabionenkauf

Gabionen sind Allroundtalente

In der Vergangenheit wurden die mit Naturstein versehenen Drahtkörbe als Hangbefestigung oder als Sicht- oder Trennwände genutzt. Das sie weit mehr können, hat sich inzwischen auch bei Hobbygärtnern herumgesprochen. Tendenz: Steigende Beliebtheit. Der ursprüngliche italienische Name „Gabbia“ bedeutet Korb.

Ab einer Länge von 500 Millimeter kann man auch im Baustoffhandel Gabionen kaufen . Die Standardabmessung bei Steinkörben beträgt 1010 x 262 Millimeter, die Höhe ist unterschiedlich. Für einen langen Einsatz wird galvanisierter oder verzinkter Draht verwendet. Falls ein anderes Gabionen Model gesucht wird, empfiehlt es sich im Internet zu suchen.

Im Handel werden Maschenweiten zwischen 60 x 80 Millimeter und 100 x 100 Millimeter angeboten. Zahlreiche Anbieter versorgen auf Nachfrage auch Kunden mit Sondergrößen. Zur Befüllung von Steinkörben stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung. Eine entsprechende Optik bieten Natursteinfüllungen, u.a. Sandstein oder Granit sowie eine Zusammenstellung unterschiedlicher Arten von Naturstein.

Ein additionale Möglichkeit ist die Verwendung von Glasbruch, Kieselsteinen, Klinkern oder Holz. Auch eine Befüllung mit Stahl ist denkbar. Zur Minimierung der Kosten können die Frontseiten aus edlen und die innere Füllung aus kostengünstigen Materialien bestehen. Wird kleines Füllmaterial selektiert, müssen die Drahtkörbe vorab Vlies oder Kokosmatten erhalten, damit das Material nicht durch die Gitter fällt.

Mit Pflanzen erhalten Gabionen mehr Leben und Farbe

Die leeren Gitterkörbe werden beim Einbau im Garten an die entsprechende Stelle positioniert und anschließend mit dem extra gelieferten Wunschmaterial befüllt. Ebene und breite Gabionen dienen u.a. als Einfassung für ein Hochbeet. Bei dieser Anwendung is im Regelfall kein Fundament notwendig. Bei einer höheren Mauer aus Steinkörben ist vorher ein Fundament von wenigstens 60 Zentimeter Tiefe notwendig. Damit ein Absacken der Erde vermieden wird, sollte gut verdichteter Schotter genommen werden. Sehr schmale und hohe Gabionenwände brauchen für ihre Standfestigkeit einbetonierte Metallpfosten als Stützen. Ansonsten können sie schnell umkippen.

Eine Begrünung der Gabionen sorgt für Farbspiele und Leben. Sommergrüne Sträucher wie der Fingerstrauch, diverse Rosen, Sommerflieder oder der Garten-Eibisch eignen sich als Vorpflanzung. Für eine direkte Begrünung stehen Wilder Wein oder Clematis zur Verfügung. Eine grüne Hülle erteilt ganzjährig Efeu. Durch die Anwendung normaler Pflanzerde ist auch eine direkte Bepflanzung der Gabionenwand möglich. An den selektierten Stellen wird die Kokosmatte oder das Vlies eingeschnitten und dort finden u.a. minimale Steingartenstauden ihren Platz.

Architekten lieben Gabionen. Mit ihrer klaren Formation und den attraktiven Strukturen der Oberfläche passen sie ideal zu Häusern mit moderner Gestaltung. Sie sind entsprechend den Wünschen zu kombinieren und können zu jeder Zeit entfernt oder an anderer Stelle errichtet werden.