Alt und langweilig? Von wegen, hier kommt das moderne Gartenhaus

Viele Bauherren streben nach mehr Individualität im Garten. Mit einem Gerätehaus oder Gartenhaus, welches modern und extravagant gestaltet ist, ist das ohne weiteres möglich. Je größer der Garten ist, desto mehr Spielraum für Individualität hat der Gartenbesitzer. Der Garten mit Gartenhaus, Gartenteich, oder sogar Pool-Anlage soll nach einer aktuellen Studie zufolge in erster Linie der Entspannung dienen. Dabei soll er modern gestaltet sein und nicht nur der Familie als Erholungsort dienen, sondern auch Freunde wie Verwandte willkommen heißen.

Aus diesem Grund sollte hier ein individuell passendes Gartenhaus oder Gerätehaus, eventuell mit Gartenschrank, seinen Platz im Garten finden. Dabei kann ein Gerätehaus genauso modern gestaltet werden, wie das Gartenhaus für die nächste Gartenparty. Die Mehrheit der Gartenbesitzer wünscht sich bei der Gartengestaltung den „Modern Style“. Unter dem Stichwort Gartenhaus modern steht inzwischen oftmals eine Produktpalette zur Auswahl, die wohl keine Wünsche offen lässt. Die modernen Gartenhäuser werden individuell und natürlich nach dem Aspekt „Modern Style“ auf den Kunden abgestimmt. Kein Gartenhaus/Gerätehaus von der Stange also. Weiterlesen »

Der Vorgarten – die Visitenkarte des Hausbesitzers

Ein Vorgarten stellt den Raum zwischen Straße und Haus dar. Dieser Art Garten ob groß oder klein, schafft den Übergang zwischen öffentlicher und privater Sphäre und vermittelt einen Eindruck von Haus und Garten und seinen Besitzern. Vorgärten gibt es in jeder Größe und Form, sie lassen sich geometrisch oder frei nach Vorstellung gestalten. Die Bepflanzung ist stets von der Größe und Tiefe des Grundstücks, der klimatischen Lage und den Bodenverhältnissen des Vorgartens abhängig.

Ob geschlossener oder offener Vorgarten, formale oder freie Gestaltungsweise, sämtliche Formen können miteinander kombiniert werden.

Arten von Vorgärten

Offen gestaltete Vorgärten sind von besonderem Scharm ganz ohne Zaun und Einfriedung. Ein offen gestalteter Vorgarten ohne Umzäunung und nur mit niedriger Bepflanzung versehen als Abgrenzung demonstriert Offenheit, optisch wird Raum dazugewonnen und Haus und Eingang ins Blickfeld gerückt. Ein offener Vorgarten setzt allerdings immer auch eine großzügige Toleranz voraus, denn Hunde und Straßenschmutz können hier nicht ausgegrenzt werden. Weiterlesen »

Alles rund um die Heizungsrenovierung

Heizungs- und Klimaanlagen sind mitunter verantwortlich für die höchsten Energiekosten, die in
einem Haushalt entstehen. Vor allem ältere Heizanlagen verbrauchen ungewöhnlich viel an Energie und sind daher nicht mehr zeitgemäß. Ein gutes Rezept, um Energiekosten spürbar zu senken, ist die Modernisierung der Heizung/Klima. Allerdings stellen sich diesbezüglich auch einige Fragen diesbezüglich:

• Wann sollte man am besten sanieren?
• Wie finde ich den richtigen Fachbetrieb?
• Wann ist der beste Zeitpunkt einer Modernisierung?

Letzte Frage gehört mitunter zu den meistgestellten überhaupt:

• Wenn die Heizung nicht mehr zeitgemäß ist?

Vor allem wenn die Brennwerttechnik nicht mehr dem modernen Standard entspricht, sollte sie ersetzt werden. Denn dank einer modernen Technik können etwa 30 % der Heizkosten eingespart werden. Noch größer sind die Einsparungen, wenn moderne Brennwerttechnik mit einer Solaranlage/Wärmepumpe kombiniert wird. Im Sommer, wenn die Heizung nicht gebraucht wird, ist ebenfalls ein günstiger Zeitpunkt um diese Maßnahmen auszuführen. Meistens ist so ein Austausch innerhalb von zwei bis drei Tagen erledigt. Das ist auch daher günstig, dass bei Beginn der nächsten Heizperiode die moderne Brennwerttechnik zur Verfügung steht. Weiterlesen »

Da ist doch der Wurm drin!

Jeder Besitzer eines aus Holz bestehenden Hauses wird diesen Satz mit Schrecken vernehmen. Ein Gärtner hingegen wird sich darüber freuen. Es kommt immer darauf an, welcher Wurm wo drin ist. Des Gärtners liebster Wurm ist der Regenwurm. Je mehr Regenwürmer in der Gartenerde und im Kompost sind, desto besser wird der Garten gedeihen.

 

Denn die Regenwürmer sind die eigentlichen Gartenkünstler. Durch ihre Tätigkeit durchlüften sie den Boden, Graben ihn um, schaffen Regenzuflüsse und düngen. Alles in einem Arbeitsgang. Und kostenlos. Der Gärtner muss lediglich darauf achtgeben, dass seine Würmer gute Lebensbedingungen haben.

 

Der Boden sollte deshalb nicht zu sauer, aber auch nicht zu basisch sein. Nicht zu feucht und nicht zu trocken. Also genau das, was der Regenwurm auf einem gut eingerichteten Komposthaufen findet. Im Kompost ist eine spezielle Sorte Regenwürmer aktiv, die für eine schnelle Verrottung sorgen. Weiterlesen »

Gestalten Sie Ihr Zuhause mit Raumteilern

Große Zimmer verleihen den Eindruck von Großzügigkeit, da sie weit und geräumig sind. Allerdings gibt ein solches Zimmer manchen Leuten den Eindruck von Verlorenheit, da hier die Gemütlichkeit nicht wirklich Einzug halten will. Zudem ist ein großes Zimmer auch nicht einfach zu beheizen, was einen recht großen Nachteil bedeutet.

Den Raum aufteilen

Wer einen großen Raum lieber in zwei „Räume“ aufteilen möchte, da beispielsweise im Kinderzimmer jeder gern seinen eigenen Bereich hätte oder im Flur ein Arbeitsbereich entstehen soll, der kann dafür einen Raumteiler nutzen. Viele schaffen mit einem solchen Raumteiler auch einen separaten Platz im Schlafzimmer, um beispielsweise ein kleines Ankleidezimmer zu erhalten.

Wird ein solcher Raumteiler eingesetzt, dann sollte er auch ganz individuell ganz nach seiner Funktion eingesetzt werden. Ein Raumteiler, der stetig passt, ist ein Holzregal, wobei helle Hölzer die Räume gleich auch noch freundlicher gestalten. In der Regel werden Raumteiler fertig im Handel angeboten, allerdings kann ein solcher auch mit ein wenig geschickt Selbst angefertigt werden. Weiterlesen »

Für perfekt gepflegte Blumenbeete

Blumen und andere Pflanzen können einen Garten sehr schön Aufwerten. Vor allem das Spiel mit den unterschiedlichen Blütenfarben, gekonnt in Szene gesetzt, kann ein wahrer Blickfang sein um den man beneidet wird. Doch ein schönes Blumenbeet will auch gepflegt sein. Ein karges Beet, wie auch eine zu dichte Bepflanzung beeinträchtigen die Wirkung des Gartens.

Ist jedoch die Grundgestaltung gut, kann man das Beet auflockern oder um zusätzliche Pflanzen ergänzen. Für das einsetzten von Pflanzen, eignen sich besonders Arten mit unterschiedlicher Blütezeit. So kann man sich fast das ganze Jahr über an frischen Farben erfreuen.

Beete auflockern

Nicht selten werden Beet von zu eifrigen Gartenfreunden zu dicht bepflanzt. Dies geschieht meist aus dem Grund, dass die Pflanzen, wenn sie noch nicht ausgewachsen sind, ziemlich klein und schmächtig aussehen. Deshalb haben die meisten Hobbygärtner Angst, dass das Beet nachher zu kahl aussieht. Wenn die Pflanzen dann aber ausgewachsen sind, stehen sie sich gegenseitig im Weg. Weiterlesen »

Mit den richtigen Fenstern Geld und Energie sparen

Wer beim Bau seines Heims wahrhaftig Energie sparen möchte, hat in diesen Tagen vielerlei unterschiedliche Chancen. Die Wärmepumpe im Souterrain oder die Fotovoltaikanlage auf dem
Flachdach gehören zu den herkömmlichen Methoden. Eine zusätzliche Opportunität arbeitet mit der idealen Lüftung der vier Wände, sodass in der warmen Jahreszeit keinerlei weitere Kühlung und im Winter überhaupt keine herkömmliche Heizmöglichkeit benutzt wird.

Kommt eine umfassende Wärmedämmung der Fenster und der weiteren Fassade sowie des Daches, des Fundaments und des Souterrains dazu, handelt es sich um ein Passivhaus. Jene Bauweise ermöglicht es, aus passiven Energiequellen gebührend Wärmeenergie zu kriegen. Hierbei spielen per exemplum die optimalen Kunststofffenster eine entscheidende Rolle. Dabei erweist sich Fenster kaufen im Internet meist als sinnvoll, dort ist eine große Auswahl verschiedener Firmen gegeben, wie bspw Schüco mit „Schüco Fenster“. Weiterlesen »

Der Steinfußboden

Fußbodenbelag mit Tradition

Dieses Material ist neben Holz der älteste Bodenbelag überhaupt. Das belegen vor allem jahrhundertealte, noch erhaltene Steinböden aus früheren Zeiten. Allerdings haben die Fußböden aus Stein von anno dazumal mit heutigen Vorstellungen von einem ebenen Bodenbelag nicht viel zu tun. Bei manch altem Bauernhaus liegen sie noch heute unmittelbar im Erdboden, auf dem das Haus gebaut ist.

Zeitlos und vielfältig

Vulkanische Gesteine entstehen durch schnelles Aushärten von Lava nach einem Vulkanausbruch. Sie verfügen über eine feinkernige und widerstandsfähige Struktur. Bis vor wenigen Jahren wurden rustikale Steine als edler empfunden, wenn ihre Oberfläche glatt poliert war. Eine solche Tortur macht sie allerdings erheblich empfindlicher gegenüber mechanischer Beanspruchung und insbesondere im feuchtem Zustand gefährlich rutschig.

Sandstein hingegen regiert auf Polieren so, wie man es von zahlreichen Werkstoffen kennt: Es wird kratzfester, wobei er im Vergleich zu mathematischen Gesteinen immer noch deutlich weicher bleibt. Sandstein entsteht, wenn segmentierte Sandkörner über Jahrtausende unter hohem Druck lagern. Weiterlesen »

Für Katzenhalter wichtig

Das Spezial für Katzenhalter

Haustiere, insbesondere Katzen, sind etwas Feines. Sie leisten einem nicht nur Gesellschaft. Sie werden im Laufe der Zeit schnell zu Familienmitgliedern, denen man nicht vor den Kopf stoßen mag. Als Katzenbesitzer tut man so viel wie möglich, damit es dem geliebten Vierbeiner gut geht. Einiges ist auch problemlos in Mietwohnungen umzusetzen, anderes leider nicht.

Die Antwort kennt nur der Vermieter

Grundsätzlich ist es nicht zulässig, ein pauschales Kleintierhaltungsverbot auszusprechen. Der Vermieter kann sich im Mietvertrag aber ein Zustimmungsrecht einräumen. Das bedeutet, er möchte gefragt werden. Hat er bereits anderen Mietparteien die Tierhaltung erlaubt, wird er auch bei einer aktuellen Nachfrage keinen Rückzieher machen könne.

Damit der Stubentiger auch regelmäßig nach draußen gehen kann, wird mit einer Katzenklappe geliebäugelt. Doch Achtung: Da es sich beim Einbau einer Katzenklappe um einen so genannten Eingriff in die Substanz, nämlich eine Außentür, handelt, ist auf jeden Fall der Vermieter zu kontaktieren. Nur er darf derartige Entscheidungen treffen. Der Einbau selber ist letztlich nicht schwer. In jeder Verpackung des Katzeneinganges wird man eine leicht verständliche Anleitung zum Einbau derselben finden. Weiterlesen »

Mauer aus Gabionen

Vielseitiger Einsatz einer Mauer aus Gabionen

Eine klassische Steinmauer ist in vielen Gärten anzutreffen. Ein Eyecatcher im Garten ist eine moderne Gabionen Mauer. Die kann natürlich auch als Gabionenzaun errichtet werden. Sie ist einfacher zu errichten als eine gemauerte Mauer und bei der Kreation gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Durch die verzinkten Stahldrähte ist ebenfalls eine mindestens so lange Haltbarkeit wie bei einer traditionellen Steinmauer gegeben. Damit Sie einen schnellen Überblick über den Gabionenbereich erhalten, welche Produkte auf dem Markt angeboten werden, steht Ihnen die Seite www.gabionenversand.de mit weiteren Informationen bereit. Hier gibt es Infos zum Gabionenzaun, genauso wie für klassische Gabionen Körbe.

Was ist eine Mauer aus Gabionen?

Gabionen sind Körbe aus Draht, die mit Steinen oder anderen Materialien eine Befüllung erhalten. Gabionen sind vielseitig einsetzbar und bieten zahlreiche Vorteile. Steinkörbe können nicht nur als Gabionen Mauer eingesetzt werden. Weitere Möglichkeiten sind beispielsweise als Gabionen Hochbeet, Gabionenzaun, Gabionen Gartenbank, dekorative Zwecke oder sonstiges.

Der traditionelle Gartenzaun kann durch eine Mauer aus Gabionen, einem sogenannten Gabionenzaun ersetzt werden. Als Gartenumzäunung sind traditionell gemauerte oder aus Natursteinen errichtete Mauern oftmals anzutreffen. Insbesondere sind diese beliebt und eine Alternative zu einer Hecke oder einem Holzzaun. Eine Gabionen Mauer bzw. ein Gabionenzaun wirkt viel persönlicher als eine klassische Mauer. Gabionen sind schnell montiert, verfügen über die gleiche Stabilität und sind ebenso unzerstörbar wie eine „richtige“ Mauer. Weiterlesen »